Shopping

 

Die Altstadt ist die zentrale Einkaufszone in Sevilla mit zahlreichen Geschäften aller Art, hauptsächlich Bekleidungs- und Schuhgeschäfte. Auf der anderen Flussseite, in Triana, findet man viele Geschäfte, in denen man sevillanische Handwerkskunst erwerben kann. Doch neben dem traditionellen Kunsthandwerk ist Sevilla auch zu einem der wichtigsten Modezentren geworden. Victorio & Lucchino gehören zu den international bekanntesten Modeschöpfern aus Sevilla. Wöchentlich gibt es in ganz Sevilla Märkte, auf denen man so ziemlich alles kaufen kann. Die großen Geschäfte haben meist durchgehend geöffnet, lediglich die kleinen traditionellen Läden schließen über die Mittagszeit. Zweimal im Jahr gibt es einen Schlussverkauf. Einmal Mitte Januar bis Ende Februar und im Sommer von Anfang Juli bis Ende August.

 

Zentrum

 

Das Einkaufszentrum bildet sich aus den beiden parallelen Fußgängerzonen Calle Sierpes und der Calle Tetuán, welche sich nördlich des Rathauses befinden, sowie der Plaza Nueva. Hier findet man die großen Modeläden wie H&M, Zara und Mango, aber auch Schuhgeschäfte, Souvenirläden und Geschäfte mit Lederwaren.

 

Wer auf jeden Fall Schuhe kaufen möchte, sollte in die Calle Córdoba gehen. Die meisten Geschäfte dort sind Schuhgeschäfte. Schmuck, Souvenirs und Accessoires kauft man am besten in der Calle Alcaicería.

 

Märkte

El Jueves

Calle de Feria (Stadtviertel Macarena)

Jeden Donnerstagvormittag

Dort kann man unter anderem Bücher, Secondhand-Kleider oder Antiquitäten kaufen.

 

Mercadillo de la Alameda

Plaza Alameda de Hercules ( Stadtviertel la Juderia)

 

Sonntagmorgen

Ein besonders ausgefallener Flohmarkt, auf dem man jede Menge seltsame Dinge finden kann. Alte Bücher, Schallplatten, Pflanzen, gebrauchte Elektrogeräte, Möbel und noch viel mehr kann man dort finden.

 

Auf der Plaza Duque de la Victoria findet Mittwoch und Sonntag jeweils vormittags ein Flohmarkt statt.

 

Puerta de la Carne / Mercado de Abostos

Calle Juan de Mata Carriazo

Unter dem ehemaligen Bahnhofs Dach befindet sich heute ein Markthalle.

 

Triana

Wer ein Andenken aus Sevilla mitbringen möchte, oder sich einfach ein Stück traditioneller Handwerkskunst kaufen möchte, sollte in den Stadtteil Triana, auf der anderen Seite des Guadalquivir gehen. In den engen Gassen gibt es zahlreiche Läden, in denen man Keramik, Kacheln, Mosaike und bauchige Krüger erwerben kann. Die Straßen Alfarería, Antillano und San Jorge bieten günstig Keramik an.

 

Supermärkte

Die bekanntesten Supermarkt-Ketten im Süden Spaniens sind Mercadona und Super Sol. Dort findet man sowohl nationale als auch internationale Produkte.

 

El Corte Inglés

Plaza de la Magdalena

Hier kann man so ziemlich alles bekommen. Von Lebensmittel über Kleidung Bücher und CDs findet man im Corte Inglés so ziemlich alles.

 

Einkaufszentrum

Etwas außerhalb von Sevilla, im Stadtteil Nervión befindet sich großes Einkaufszentrum. Hier gibt es nicht nur Geschäfte, Restaurants und Spielhallen, sondern auch den größten Kinokomplex der Stadt.

Avenida Luis de Morales

41018 Sevilla

+34 954 426 193

http://nervionplaza.com/

 

 

 

 

Spanisch lernen

Spanisch auf Sprachreisen in das Ausland lernen und anwenden.